Mehrere Docker Hosts in Portainer

In diesem Beitrag will ich euch eine einfache Möglichkeit zeigen wie Ihr mehrere Docker Hosts innerhalb einer Portainer Instanz verwalten und steuern könnt.

Bei mir läuft z.b. der Portainer auf meinem Haupt Server, ich habe aber noch einige Raspberry Pi´s auf denen Docker bzw. verschiedenen Container laufen. Das will ich natürlich alles auf einer Oberfläche bzw. in einer Portainer Instanz steuern.

1. Portainer Agent auf Host installieren:

Dazu müssen wir zuerst auf den zu verwaltenden Host einen Agent installieren. Dazu verbindet Ihr euch mit dem Host via Terminal oder Putty. Es gibt auch noch andere Varianten um sich mit versch. Hosts zu verbinden jedoch finde ich diese hier am einfachsten.

Dann gebt ihr folgenden Befehl ein:

sudo docker run -d -p 9001:9001 --name portainer_agent --restart=always -v /var/run/docker.sock:/var/run/docker.sock -v /var                                                                  /lib/docker/volumes:/var/lib/docker/volumes portainer/agent

Hier wird dann ein Container gestartet mit „docker run“ , dieser Container läuft im Hintergrund mit „-d“, es öffnet den Port 9001 für den Zugriff des Agents im Netzwerk mit „-p 9001:9001“, vergibt den Container Namen „–name portainer_agent“ , aktiviert den automatischen Neutstart mit „-restart always“, bindet die angesprochen docker.sock Datei ein „-v/var/run/docker.sock:/var/run/docker.sock, bindet das standard Docker Volume ein „-v/var/lib/docker/volumes:/var/lib/docker/volumes, und verwendet das image „portainer/agent“.

Nachdem der Container installiert ist und läuft könnt Ihr das ganze mit docker ps überprüfen.

2. Portainer Agent mit Portainer verbinden:

Um jetzt den Agent (neuen Host) in den laufenden Portainer zu bekommen geht ihr auf Settings – Endpoints.

Dort klickt Ihr dann auf „+Add endpoint“, es öffnet sich einen neue Eingabemaske.

Hier wählt Ihr als Environment type „Agent“ aus.

Im Feld Name könnt Ihr einen aussagekräftigen Namen wählen. In der Endpoint URL tragt Ihr dann eure IP Adresse des Hosts + Agent Port, auf dem Ihr gerade den Agent installiert habt ein. Das Feld Public IP Adresse kann vorerst leer bleiben da wir im Moment diesen Agent nur im Heimnetzwerk betreiben wollen. Die Metadata Felder könnt Ihr nach freien Belieben verändern bzw. ausfüllen ich lasse diese leer.

Mit einem Klick auf „+Add endpoint“ wird das Formula gespeichert und die Einrichtung ist abgeschlossen.

Wenn Ihr dann auf den Punkt „Home“ wechselt seht Ihr den neu installierten bzw. verknüpften Host.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.