SwitchBot Pan/Tilt Cam – Taugt die günstige Kamera was?

Neulich kam wieder ein kleines Paket aus Fernost bei mir an. Es gibt neues aus dem Hause SwitchBot!

Die SwitchBot Pan/Tilt Cam.

Link: https://amzn.to/3urljzF

Hersteller: https://eu.switch-bot.com/?sca_ref=1082152.e0FLrMTvb1

Hier auf der Webseite und auf meinen YouTube Kanal hab ich jetzt schon einige Überwachungs-Kameras testen dürfen. Was diese günstige Kamera alles drauf hat könnt Ihr hier nachlesen und euch dann selber ein Urteil über das kleine wachende Auge bilden.

Ist die Kamera SmartHome tauglich? Kann Sie ohne Probleme eingebunden werden? Hat Sie einen RTSP Kanal? openHAB? usw…..

Im Lieferumfang der Kamera befindet sich natürlich die Cam selbst, ein USB Netzteil mit 10W, ein Micro USB Kabel, ein Auslandsadapter für das USB Netzteil, ein Befestigungs-Set inkl. Bohrschablone und Schrauben, ein SimKarten Tool und die Bedienungsanleitung.

Zu den Features der Pan/Tilt Cam wird folgendes angegeben:

  • 1080p Video
  • Motion Detection
  • Zwei Wege Audio
  • Cloud und Lokale Speicherung der Aufnahmen
  • Sprachsteuerung mittels Alexa und Google
  • 360º Drehung & 115º Neigung (oben/unten)
  • Bewegungs Verfolgung (Tracking)
  • Privat Modus
  • Waypoint Patrol
  • Nachtsicht
  • Live Camera View

Um die Kamera nutzen zu können benötigt Ihr, wie aktuell immer, ein Benutzerkonto in der SwitchBot App.

Nachdem Ihr euch dann eingeloggt habt könnt Ihr mit dem + ein neues Gerät hinzufügen und wählt, falls die Camera nicht automatisch gefunden wird, die Pan/Tilt Cam aus.

Nachdem Ihr diese erfolgreich verbunden habt könnt Ihr sie wie gewohnt einfach bedienen.

Ich finde die Bedienung in der App sehr gelungen. Geringe Verzögerung, sehr intuitiv zu bedienen, gute Funktionen. Zum drehen und neigen müsst Ihr einfach nur über das Kamera Bild swipen was auch gut funktioniert. Das Kamerabild finde ich bei Helligkeit und bei Dunkelheit sehr gut und mehr als Ausreichend. Einzig bei dem Tracking Feature hat mein eine kleine Verzögerung jedoch folgt einem die Kamera trotzdem zufriedenstellend.

Was ich sehr cool finde ist der Privacy Modus, hier drückt Ihr einen Button und die Kamera schließt die Linse komplett und Ihr könnt euch sicher sein das keiner was von euren überwachten Bereich zu sehen bekommt.

Darüber hinaus würd ich alle anderen Funktionen als standard bezeichnen und gehen hier nicht näher darauf ein, da wir uns jetzt dem Thema der openHAB bzw. SmartHome Anbindung widmen.

In einen meiner vorherigen Posts habe ich schon einmal über SwitchBot Geräte berichtet und auch ein Video veröffentlicht. Darin ging es um die Produkte selber sowie die Anbindung an einem ESP32 Microcontroller als Bridge um die SwitchBot in openHAB oder andere SmartHome Systeme einbinden zu können.

Natürlich habe ich das hier auch versucht. Nur leider funktioniert die SwitchBot Pan/Tilt Cam nicht wie die anderen SwitchBot Geräte. Sie verwendet nicht wie die anderen Bots Bluetooth sonder WiFi zur Signalübertragung bzw. Videoübertragung.

Deshalb viel die MQTT Lösung aus den vorherigen Projekten flach.

Als nächsten Schritt versuchte ich den Stream den die Cam verschickt bzw. generiert herauszufinden. Jedoch auch hier ohne Erfolg da die Kamera rein über die SwitchBot App funktioniert und keinen eigenen Stream bzw. keine eigene IP Adresse Preis gibt.

Dann kam mir das die SwitchBot Produkte im Grunde genommen auf Tuya aufbauen und ich dort schon einige Projecte in der Tuya ioT Platform realisieren konnte um die Geräte dann so in mein SmartHome System einbinden zu können.

Wie Ihr euch bei Tuya ioT anmeldet und wie Ihr ein Projekt erstellt wird in einem anderen Post behandelt.

Um jetzt die SwitchBot Pan/Tilt Cam über die Tuya ioT Platform nutzen zu können musste ich die Kamera wieder resetten und neu mit der SmartLife App verbinden. Der Verbindungsprozess funktioniert ebenso wie in der SwitchBot App.

Nachdem die Kamera verbunden ist wird sie euch auch auf der ioT Platform in eurem Project unter Devices angezeigt.

Dazu klickt Ihr auf Cloud – Development – dann auf euer bestehendes Project (falls Ihr noch kein Project habt müsst Ihr ein neues erstellen: Project Name: Name eurer Wahl, Industry: Smart Home, Development Method: Smart Home, Data Center: wie in der App Central Europe Data Center) – dann oben auf Devices. Dort sollte dann die Kamera aufgeführt sein.

Als nächsten Schritt kommt es jetzt darauf an welches SmartHome System Ihr benutzt. Als erstes gehe ich auf openHAB ein.

Da gibt es ein “Tuya Binding” welches euch ermöglicht eben diese Geräte aus der SmartLife bzw. Tuya ioT Plattform in openHAB einzubinden.

Als erstes müsst Ihr JSON Drittanbieter Add-Ons aktivieren.

Dann gebt Ihr oben bei URLs diese Zeile ein:

https://download.smarthomej.org/addons.json

und klickt dann auf Nicht-Stabile Add-Ons

Nun wechselt Ihr zu den Bindings und sucht nach: Tuya

Jetzt legt Ihr ein neues Thing an und zwar klickt Ihr auf + gebt dann Tuya ein und legt ein Tuya Cloud Project Thing an.

Hier benötigt Ihr dann die Zugangsdaten zur SmartLife App und die Access-ID und den Access Secret aus dem Project auf der Tuya ioT Plattform.

Nachdem diese Schritte getätigt wurden geht Ihr zurück auf Things und auf das + gebt dann wieder Tuya ein und klickt auf scan.

Schon werden euch alle in der App bzw. der ioT Plattform registrierten Geräte angezeigt.

LEIDER funktionieren in openHAB 3 alle Funktionen außer Kamera Stream!!!

Somit ist für mich diese Kamera aktuell nicht zu gebrauchen da ich diese zwingend in openHAB einbinden muss/will. Jedoch wird daran gearbeitet und evtl. kommt es zu einer Lösung dieses Problems.

Falls Ihr jedoch HomeAssistant nutzt stellt die Einbindung und auch der Kamera Stream kein Problem dar. Diese wird dann einfach mittels der Tuya Integration und der Tuya ioT Plattform verbunden. Ansich sind die Channels bzw. Entities komplett gleich nur dieser eine Kamera Stream Kanal wird an HomeAssistant durchgereicht.

Dazu muss ich aber sagen das dass Kamera Bild hier in HomeAssistant sehr verzögert ist, keine Ahnung ob das an meinem Setup liegt.

Nun zum Fazit. Mir gefällt die Kamera eigentlich sehr gut, vorallem für den Preis.

Natürlich kommt es darauf an wie bzw. wo Ihr die Kamera nutzen wollt. Falls Ihr kein Problem mit einer “extra” App habt könnt Ihr die SwitchBot Cam super aus der SwitchBot oder der SmartLife App bedienen. Das Bild ist sehr gut und die Cam ist auch voll gepackt mit Features.

Falls Ihr aber wie ich die Cam in openHAB oder HomeAssistant nutzen wollt, hmmm dann würde ich aktuell noch zu einem anderen Modell greifen. Natürlich kann sich das aber sehr schnell ändern wenn die Anbindung mittels Tuya Bindings bzw. Tuya Integration besser funktioniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.